Beratung zu Verschwörungsmythen im persönlichen Umfeld

Derzeit machen viele Menschen die Erfahrung, dass Angehörige problematische politische Meinungen vertreten, sie beispielsweise wissenschaftliche Tatsachen leugnen oder Verschwörungserzählungen in Familienchats verbreiten.

Gespräche eskalieren und führen oft zu nichts, weil das Gegenüber für Argumente nicht zugänglich ist. Dies versetzt uns oft in Unsicherheit und Ohnmacht.

Wir beraten Sie kostenlos, vertraulich & persönlich

Was unsere Beratung ausmacht

  • Wir unterstützen Sie bei Problemen mit einer Person aus Ihrem persönlichen Umfeld, die an Verschwörungserzählungen glaubt.
  • Wir erarbeiten gemeinsam Handlungsmöglichkeiten im alltäglichen Umgang in diesem Konflikt.
  • Wir unterstützen Sie dabei Ihre eigenen Grenzen zu achten.
  • Wir helfen Ihnen dabei Ihre Beziehung zu stärken, um den Kontakt aufrecht zu erhalten.
  • Gemeinsam können wir die Situation und mögliche Risiken für Sie selbst und die betreffende Person einschätzen.
  • Wir unterstützen Sie nach Ihren Bedürfnissen und begleiten Sie einmalig oder längerfristig.
  • Wir haben Zeit, mit Ihnen zu reden und nehmen Ihr Anliegen ernst.

Vereinbaren Sie einen Termin für die kostenlose, vertrauliche und persönliche Beratung:

Telefon: 0178 572 81 03 (Wir rufen Sie zeitnah zurück um einen Termin zu vereinbaren.)

E-Mail: beratung@entschwoert.de

Oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!

Handy mit Messenger-Apps

Wir bieten bedarfsorientiert vertrauliche und persönliche Beratungen in ganz Berlin an.
Wir wollen darüber hinaus den Austausch von Betroffenen fördern: Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote!
Sprechen Sie uns dazu über die Kontaktinformationen an.

Möchten Sie mehr über unsere Beratung erfahren?

Über uns: „entschwört.“

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass Teile der Gesellschaft bereit sind, Verschwörungserzählungen als Erklärung der globalen Krise zu übernehmen. Zum einen kann dies als Versuch der Bewältigung der Krise gedeutet werden, zum anderen kann so Kontrolle in einer unsicheren Zeit wieder erlangt werden.

Dies drückt sich in Ressentiments, Demokratiefeindlichkeit und nicht zuletzt in Misstrauen gegenüber staatlicher Politik und ihren Institutionen aus. Dies führt in Teilen zu einer Polarisierung in Familien, Freundeskreisen und in der gesamten Gesellschaft. Widerstreitende Vorstellungen stehen einander unversöhnlich gegenüber: Familien zerstreiten sich und Kontakte werden teilweise abgebrochen, wenn ein offener Dialog, mit Menschen die uns nahe stehen, nicht mehr möglich ist. Diese Unsicherheit frustriert viele Angehörige und kann auf Dauer eine starke emotionale Belastung darstellen. Hier setzt das Projekt an:

Wir möchten Sie dabei unterstützen sich zu positionieren und ihre eigenen Grenzen zu achten. Darüber hinaus möchten wir gemeinsam erarbeiten, wie Sie wieder mit der Person in Kontakt treten können, um die Beziehung aufrecht zu erhalten.

Wir vereinen Expertise in den Bereichen Kinder- und Jugendhilfe sowie Familienhilfe und unterstützen und beraten Sie bedarfsorientiert bei familiären Konflikten im Kontext von Verschwörungsideologie und Kindeswohlgefährdung.

“entschwört.” ist ein Projekt von pad – präventive, altersübergreifende Dienste im sozialen Bereich – gGmbH und der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Berlin (MBR).

Logo der pad – präventive, altersübergreifende Dienste im sozialen Bereich – gGmbH
Logo der mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin

Weiterbildungen für Einzelpersonen, Fachkräfte und Teams

Sie suchen Workshops oder Bildungsmaterial für Ihr Team oder Ihre Arbeit, weil Sie dort regelmäßig mit Verschwörungserzählungen konfrontiert sind?

Wir helfen Ihnen dabei!

Im Bereich der politischen Bildungsarbeit setzen wir auf die enge Anbindung an die MBR und Ihre 20 jährige Expertise: Wir bieten Workshops für Einzelpersonen, Fachkräfte und Teams an.

Für weitere Informationen fragen Sie uns an unter: kontakt@entschwoert.de